Wie schön es ist dazu beitragen zu können, dass Urlaub Spaß macht. Auf geführten Reisen, sind Gäste verständlicherweise nervös. Was kommt auf mich zu?

Ein fremdes Land, mit fremder Sprache und fremden Gewohnheiten. Ein fremder Mensch (der Reiseleiter) von dem viel abhängt. Wie ist das Wetter? Wie sind die Hotels und ganz besonders – das Essen?

Als Reiseleiter ist es ähnlich. In der Hoffnung dass die Reise zum Erfolg wird und die Erwartungen der Gäste weitgehend erfüllt werden, macht er oder sie sich auf dem Weg zum Flughafen. Wer kommt da?
Menschen, die sich öffnen und auf eine gute Zeit freuen? Menschen die sich auf den Urlaub – auf das Abenteuer freuen?
In der Regel sind es genau solche Menschen! Menschen die sich für ein paar Tage fallen lassen wollen! Menschen die etwas Neues erleben möchten! Menschen die neugierig sind – und das macht Spaß.

Gäste die kumpelhaft miteinander umgehen und verstehen das ein fremdes Land auch eine andere Kultur bedeutet. Gäste die die eigenen Gepflogenheiten einfach mal zurücklassen und diese vergessen können. Gäste die ein Land wo alles doch so vertraut und trotzdem total anders ist erleben und verstehen lernen wollen. Ein Ziel mit ungewohnter Mentalität, wo man über das worüber man sich zu Hause vielleicht ärgern würde, freuen kann.

Es gibt Ausnahmen, wo ein einzelner Gast es nicht schafft das Gute um sich herum zu erkennen. Wenn man möchte, findet man immer etwas worüber man klagen kann. Dazu gehört nicht viel. Diesen Menschen kann man in der Regel auch nicht helfen. In der Regel sind das Partner die von ihrer anderen Hälfte mitgeschleppt werden. Die Irland nicht als Urlaubsziel wollen und sich versperren. Glücklicherweise ist das jedoch eine Seltenheit.

Das schönste Mitbringsel aus einem Urlaub sind Erinnerung, die den Reisenden bereichert haben.

Wenn das erreicht wurde, dann macht Urlaub Spaß.

Ich habe Glück, denn meine Gäste fühlen sich zum Ende einer Rundreise bereichert und sind glücklich.

Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub 😉