Mitten in der Nacht werden von Baustellen schwere Maschinen, wie Bagger, geraubt. Ungestört werden sie im Schneckentempo zum gewünschten Geldautomaten gefahren. Niemand merkt es, niemand hört sie. Diese Maschinen werden genutzt um Geldautomaten aus den Gemäuern von Banken oder Tankstellen zu reißen. Auch das hört niemand. Seit Anfang des Jahres, sind auf diese Weise bereits 20 Geldautomaten auf Pritschen- oder in Lieferwagen gehievt und zum entleeren an einen sicheren Ort gebracht.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um verschiedene Banden handelt. Entweder Mitglieder der IRA oder Banden, welch mit der IRA verbunden sind. Heute morgen wurden zwei Verdächtige festgenommen, die auf diese Weise Geld abholen wollten. Der jüngste dreiste Anschlag auf einen Geldautomat fand in den frühen Morgenstunden auf einer viel befahrenen Hauptverkehrsstraße im County Antrim statt. Die meisten dieser Vorfälle werden jedoch in ruhigen ländlichen Dörfern verzeichnet. Gerade da würde man meinen das der Lärm einer schweren Baumaschine auffallen würde. Tut es aber nicht.

Die meisten der Diebstähle finden zwischen 2:30 Uhr und 3:30 Uhr morgens statt. Nicht selten sind die Dörfer daraufhin über Tage ohne Geldautomat.

Es ist April. Die Frage stellt sich, wie viele Geldautomaten bis zum Jahresende auf diese Weise noch gestohlen werden.

  • Beitragsbild von Steve Humphreys