Aus Alt mach Neu

Für Enda Kenny war es sehr wichtig, in der Geschichte des Staates als erster Fine Gael Regierungschef eine zweite konsekutive Amtszeit anzutreten. Die Betonung liegt hier auf “antreten”, denn die Tage dieser Regierung sind gezählt. 70 Tage haben die vom Volk am 26. Februar gewählten Politiker gebraucht um sich auf einen Regierungschef zu einigen. Die gebildete Regierung ist eine sogenannte Minderheitenregierung. Fine Gael hat neben den eigenen 50 Sitzen noch 9 Stimmen Unabhängiger Parlamentarier ergattern können. Traditionell ist es so, dass die Unabhängigen Politiker Irlands das Leben eines Regierenden nur von der Oppositionsbank her kennen. Sich auf einmal auf der anderen Seite des Zaunes wieder zu finden dürfte schwierig werden. Anstatt zu kritisieren, werden sie jetzt kritisiert. Anstatt all das auszudeuten was im Staate nicht stimmt, sind sie es jetzt die mit zur Verantwortung gezogen werden. Auch falls der eine oder die andere dies (mit Müh und Not) ertragen kann, so braucht nur einer abzuspringen und schon wackelt das sandige Fundament der Regierung. Kritiker sprechen von höchstens zwölf Monate.

Eine Chance wie keine andere

Tatsächlich hat das irische Parlament eine Chance wie nie zuvor. Bereits bei den Verhandlungen zur Bildung einer Regierung, musste Fine Gael kräftig Federn lassen. Sie mussten anderen Parteien und Unabhängigen Zugeständnisse eingestehen, wie es vorhergegangene Regierungsparteien noch nie mussten. Mit anderen Worten, könnte diese Regierung als “Regierung des Volkes” in die Geschichte gehen. Höchstwahrscheinlich wird diese Chance jedoch vertan, denn wie Geier die aufs Aas warten, sitzen Parteien wie Sinn Féin und Fianna Fáil in den Bäumen und warten geradezu das dieses Kartenhaus in sich zusammen fällt.

Vier Unabhängige Minister

Vier Unabhängige Politiker wurden mit Ministerien belohnt. Katherine Zappone (Ministerium für Kinder- und Jugendarbeit), Shane Ross (Ministerium für Transport, Tourismus und Sport), Denis Naughten (Kommunikation) und Finian McGrath (Ministerium für Bürger mit Behinderungen). Das Behindertenministerium ist ein Amt, welches eigens von der Opposition durchgeboxt wurde. Momentan ist ganz besonders das mentale Wohlbefinden der Menschen Irlands ein Thema welches lebhaft diskutiert wird.