Etwa eine halbe Autostunde nördlich von Dublin liegt Malahide Castle und Garten. Das heutige Schloss wurde ursprünglich im 12. Jahrhundert als befestigtes Turmhaus gebaut. Zunächst einmal legte man lediglich Wert auf Sicherheit. Erst über die folgenden Jahrhunderte, sollte die Familie Talbot, ihren Wohnsitz immer mehr auf Komfort umgestalten. Die Familie Talbot lebte in dem Anwesen bis in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Um genau zu sein, begann die Familie mit dem Bau des Sitzes im Jahre 1185 und verließ es im Jahre 1976. Mit anderen Worten, die Familie lebte dort sage und schreibe 791 Jahre. Meiner Erkenntnis nach gibt es in Irland kein zweites Anwesen, wo eine Familie so lange lebte. Zu Zeiten von Oliver Cromwell musste die Familie den Sitz zwangsweise vorübergehend räumen. Dies war jedoch eine relative kurze Zeit.
Im Erdgeschoss des Schlosses gibt es auch eine sehr interessante Ausstellung über die verschiedenen Epochen des Lebens in dem Anwesen.

Führungen, Garten und Spielplatz

Das Schloss selbst ist eine Augenweide. Von innen wie von außen. Es werden regelmäßige Führungen angeboten. Es gibt auch deutschsprachige Führungen, bzw. deutsche Audioguides. Das Schloss liegt inmitten einer über 1 km² großen Parkanlage. Es gibt auch einen großzügigen Ziergarten welchen man gegen ein Entgeld besichtigen kann. Der Garten verfügt über tausende exotischer Pflanzen, welche ein Höhepunkt für jeden Botaniker sind. Auf der Anlage gibt es auch einen sehr schönen Kinderspielplatz. Der Spielplatz liegt auf einer riesigen Wiese, wo es auch ausreichend Sitzgelegenheiten für Eltern gibt.

Restaurant/Café und Einkäufe

Malahide Castle und Garten verfügt auch über ein sehr nettes Restaurant/Café, welches jedoch über sehr gehobene Preise verfügt. Allerdings ist Speis und Trank in dem Etablissement etwas ganz besonderes. Auch einen Laden mit hochwertigen Artikeln jeglicher Art gibt es dort. Ob Wollwaren, Keramik, Schuhe, Lebensmittel, Küchenutensilien und und und, es ist für jedermann/frau etwas zu finden.

Dorf am Meer

Das Dorf von Malahide ist auch ein Besuch wert. Der Ort ist nett am Meer gelegen und verfügt über einen ansehnlichen Yachthafen. Auch essen kann man in diesem kleinen, aber äußerst netten Ort sehr gut. Ob Pub, Café, Restaurant oder Imbiss – es gibt für alle kulinarischen Ansprüche etwas.