Schlagwort: Touristen

Videoüberwachung auch auf dem Dorf

Seit vielen Jahren werden ganz besonders die größeren Städte wie Dublin, Limerick, Galway und Cork video-überwacht. Für die Iren kein Problem. Im Allgemeinen macht man sich keine Sorgen bezüglich des Datenschutzes. Immerhin werden alle Bürger gleichermaßen überwacht. Es geht um Sicherheit. Für die irischen Behörden steht fest das die Angst vor Straftaten höher ist, als tatsächlich verübte Straftaten. Vielen Touristen fällt auf Anhieb auf, dass in den Städten an jeder Ecke eine Kamera auf sie starrt. Auch mittelgroße Ortschaften, wie Wexford und Waterford wurden bereits video-technisch erschlossen. Jetzt geht es auf die Dörfer. Duleek mit einer Bevölkerung von unter...

Read More

Clare

Für mich ist die Grafschaft Clare entlang der Westküste Irlands ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Amazon.de Widgets Woran denkt man wenn man an die Grafschaft Clare denkt? Ich schätze mal mit Sicherheit an die Cliffs of Moher, das Burrengebiet, Lisdoonvarna, den Flughafen sowie den Fluss Shannon, Bunratty Castle und und und. Die liebliche Region entlang der Westküste Irlands, gelegen zwischen Kerry und Galway ist eine der verträumtesten Landstriche dieser grünen Insel. Das satte, saftige Grün der Wiesen. Die schroffen Klippen der Küste. Der tobende dunkle und manchmal auch türkise Atlantik. Die endlos vielen Kühe, welche aussehen als seien sie gerade mit Perwoll gewaschen worden. Esel die auf den Weiden vor sich hin grasen. Das ist Clare. Männer mit Vollbart, bekleidet mit gestrickten Wollpullovern und die rothaarigen, mit Sommersprossen versehenen Kinder die herumtollen – das ist das Irland das jeder sucht. Das ist Clare. Wenn man Irland besucht und nicht in der Grafschaft Clare war, dann war man nicht in Irland. Das sind meine Worte. Hier ein paar Höhepunkte der Grafschaft Die Cliffs of Moher Diese Klippen erstrecken sich über eine Länge von etwa acht Kilometern zwischen Doolin und Liscannor. Sie erreichen eine Höhe von bis zu 214 m. Mit über einer Millionen Besucher, gehören die Cliffs of Moher zu den meist besuchten Punkten Irlands. Die Klippen selber sind unter anderem das Ergebnis der gewaltigen Erdplattenverschiebungen, welche vor etwa 450 bis 600...

Read More

Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way mag eine neue Erfindung des irischen Fremdenverkehrsamtes sein, aber es ist ein absoluter Hit. Es gibt viel gute Literatur, wo am meisten die Bilder bestechen. Amazon.de Widgets Der Wild Atlantic Way ist eine 2.500 km Strecke entlang der dramatischsten Küstenabschnitte des westlichen Irlands. Die Strecke führt von der Grafschaft Cork bis in den nördlichsten Zipfel der Grafschaft Donegal (oder umgekehrt). Der Weg wird mit einer weißen zackigen Linie auf blauen Hintergrund ausgewiesen (siehe Beitragsbild). Die raue Küste Irlands ist seit vielen Jahrzehnten ein offenes Geheimnis für Naturliebhaber. Mit der neuen Vermarktung und der offiziellen Ausweisung...

Read More

Wexford – Ort und Grafschaft

Die Grafschaft Die Grafschaft Wexford liegt südlich der Grafschaft Wicklow und ist ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet der Städter aus Dublin. Viele Dubliner unterhalten dort einen Feriensitz. Die Hauptverwaltung der Grafschaft ist die gleichnamige Ortschaft Wexford. Wexford, genau wie Waterford wird von vielen Besuchern Irlands oftmals übersehen. Dabei ist die Ostküste Irlands, von Carnlough bis nach Cork, eine der reizvollsten und gleichzeitig lieblichsten Regionen dieser sonst so rauen Insel. Wexford gehört zusammen mit Waterford und Cork zum sonnigen Südosten Irlands. Für viele Gäste, welche in Irland mit der Fähre ankommen, kommen tatsächlich in der Grafschaft Wexford, nämlich in Rosslare, an....

Read More

Kilbeggan Whiskey Brennerei

10Die Kilbeggan Whiskey Brennerei liegt in der Grafschaft Westmeath. Etwa auf halber Strecke zwischen Dublin und Galway. Bei der Brennerei handelt es sich teils um eine Mini Distillery und teils um ein Museum. 250 Jahre auf dem Buckel Im Jahre 1757 wurde hier erstmals der Betrieb aufgenommen. Fast 200 Jahre lang sollte hier erfolgreich Whiskey produziert werden, bis der Betrieb in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts eingestellt wurde. Zwischenzeitlich wurde das Gelände und die dazu gehörenden Gebäude vielseitig genutzt. Unter anderem gab es dort vorübergehend einen Gebrauchtwagen- und Reifenhändler. Vom Museum zur modernen Produktionsstätte In den 80er Jahren hat sich dann eine Gruppe Einheimischer zusammengetan um das Gelände als Museum wieder herzurichten. Das war in etwa zur gleichen Zeit, als nördlich von Dublin, in der Grafschaft Louth die Firma Cooley nach der ursprünglichen Rezeptur die Whiskeyherstellung des Kilbeggan Whiskeys wieder zum Leben erwachte. Zum 250. Jubiläum hat Cooley im Jahre 2007 mit der Produktion des Whiskeys auf der ursprünglichen Anlage begonnen. Im Dezember 2011 wurde die Cooley Brennerei von (Jim) Beam gekauft, welche wiederum vom japanischen Konsortium Suntory gekauft wurde. Menschen mit Leidenschaft Ein Besuch dieser Anlage wird alleine schon durch das dort tätige Personal belohnt. Diese Menschen teilen ihre Leidenschaft für das Anwesen liebend gerne mit Besuchern, ob ausländisch oder heimisch. Man kann sich entscheiden eine Selbstführung mit einem  deutschsprachigen Informationsmaterial zu unternehmen, oder man schließt sich einer...

Read More

Akkreditierter Journalist

Newsletter bestellen

Archive

Kategorien

Kommentare

Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.