Schlagwort: Musik

Clare

Für mich ist die Grafschaft Clare entlang der Westküste Irlands ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Amazon.de Widgets Woran denkt man wenn man an die Grafschaft Clare denkt? Ich schätze mal mit Sicherheit an die Cliffs of Moher, das Burrengebiet, Lisdoonvarna, den Flughafen sowie den Fluss Shannon, Bunratty Castle und und und. Die liebliche Region entlang der Westküste Irlands, gelegen zwischen Kerry und Galway ist eine der verträumtesten Landstriche dieser grünen Insel. Das satte, saftige Grün der Wiesen. Die schroffen Klippen der Küste. Der tobende dunkle und manchmal auch türkise Atlantik. Die endlos vielen Kühe, welche aussehen als seien sie gerade mit Perwoll gewaschen worden. Esel die auf den Weiden vor sich hin grasen. Das ist Clare. Männer mit Vollbart, bekleidet mit gestrickten Wollpullovern und die rothaarigen, mit Sommersprossen versehenen Kinder die herumtollen – das ist das Irland das jeder sucht. Das ist Clare. Wenn man Irland besucht und nicht in der Grafschaft Clare war, dann war man nicht in Irland. Das sind meine Worte. Hier ein paar Höhepunkte der Grafschaft Die Cliffs of Moher Diese Klippen erstrecken sich über eine Länge von etwa acht Kilometern zwischen Doolin und Liscannor. Sie erreichen eine Höhe von bis zu 214 m. Mit über einer Millionen Besucher, gehören die Cliffs of Moher zu den meist besuchten Punkten Irlands. Die Klippen selber sind unter anderem das Ergebnis der gewaltigen Erdplattenverschiebungen, welche vor etwa 450 bis 600...

Read More

Cliffs of Moher | Cliffs of Moher

Entstehung Vor etwa 600 Mio. Jahren gab es einmal zwei Inseln, welche auf der Höhe des heutigen Südafrikas lagen. Über einen Zeitraum von etwa 150 Mio. Jahren, bewegten sich diese beiden Inseln Richtung Norden und auf dem Weg fanden sie zueinander. Ein deutscher Politiker sagte einmal “was zusammen gehört, dass wächst zusammen”. Während dieses “Zusammenwachsens” kam es zu gewaltigen Erdplattenverschiebungen von Nordost nach Südwest. Diese Erdplattenverschiebungen sind mitunter der Ursprung vieler irischer Gebirgszüge und der Steilklippen entlang der Westküste. Allgemeines Die Cliffs of Moher sind ein absolutes Spektakel. Hier merkt man erst einmal wie klein wir wirklich sind. Bis zu 214 m ragen sie steil aus dem Atlantik und erstrecken sich über eine Länge von 8 km. Die Klippen können in zwei Richtungen begangen werden. Beide Richtungen sind sehr reizvoll. Entlang der Steilklippen nisten gerne Meeresvögel. Wenn man genauer hinschaut, findet man dort auch Exoten wie Trottellummen und Papageitaucher. Entlang der Küsten Irlands tümmeln sich auch gerne 24 Delfin- und Walarten. Von den Klippen erkennt man auch oft die drei nahe gelegenen Aran Inseln. Die Inseln kann man von Doolin sehr gut erreichen. O’Brien Tower Der an den Klippen befindliche O’Brien Tower, wurde 1835 als erstes Besucherzentrum eröffnet. Dort kann man theoretisch gegen ein Obolus von 2 € empor kraxeln, jedoch sieht man von dort oben nicht mehr als wenn man es nicht tut. Küche etwas schwach Die Klippen verfügen...

Read More

Dingle – ein Juwel

Dingle Halbinsel Die fünf Finger Wenn man sich die Karte der Insel Irlands anschaut, sieht man im Süden fünf Halbinseln. Diese Halbinseln nennen wir im Volksmund auch “die fünf Finger Irlands”. Dingle liegt als oberster dieser Finger direkt über der Iveragh Halbinsel, auf welcher man den legendären Ring of Kerry findet. Alle diese fünf Halbinseln sind ganz besondere Landstriche. Dingle ist ein regelrechtes Juwel. Dingle ist klein aber fein und äußerst vielfältig. Ob man mit dem PKW, dem Motorrad oder zu Fuß unterwegs ist – Dingle ist immer etwas ganz besonderes. Essen Kulinarisch gesehen ist Dingle ein Fleckchen Erde, wo man sich den ganzen Tag glücklich essen könnte. Ganz besonders, aber nicht nur, Meeresfrüchte. Ob Fisch, Muscheln, Krebs oder Garnelen – die Dingle Halbinsel liegt direkt an der Quelle dieser Köstlichkeiten. Da ich hier keinen kulinarischen Führer schreibe (noch nicht), werde ich jetzt keine Lokale besonders hervorheben. Im Örtchen Dingle sollte man sich einfach Zeit nehmen um sich zu orientieren, bevor man zum Essen irgendwo einkehrt. Zu dem Ort Dingle gehört übrigens mehr als “nur” die Straße am Hafen. Parallel zu dieser Straße verläuft eine weitere Straße weiter oben auf dem Hügel. Dort gibt es noch einmal eine ganze Reihe von sehr guten Lokalen. Wenn man am Hafen von Dingle ist und man das Wasser rechts liegen lässt und die Hauptstraße entlang geht, kommt man nach etwa 300m an eine...

Read More

Temple Bar Viertel

Künstler- und Kneipenviertel Das Temple Bar Viertel ist Dublins Altstadt. Es ist wahrscheinlich die längste Theke Irlands. Ein Pub nach dem anderen. Im Temple Bar Viertel findet man bereits mitten am Tag live Musik. Fast verloren In den 80er Jahren sollte dieses Viertel dem Erdboden gleich gemacht werden. Das Viertel war total herunter gekommen. Häuser drohten zusammen zu stürzen und waren größtenteils verbarrikadiert. Dublin Bus hatte vor dort ein Busdepot zu errichten. Die Dubliner taten alles erdenkliche um genau dies zu verhindern. Sie besetzten viele der Häuser und in mit Charles Haughey schafften sie es tatsächlich den Erhalt und den...

Read More

Unterhaltung in Pubs

Hier werde ich einige der bekanntesten, aber auch unbekannten, Pubs Irlands vorstellen. Diese Pubs sind insbesondere für die wahnsinnig gute Stimmung bekannt. Nur für Touristen? In Irland gibt es eine ganze Reihe guter Unterhaltungspubs. Das sind Pubs, welche in erster Linie auf Touristen ausgerichtet sind. Touristen müssen in diesem Fall nicht Ausländer sein, sondern es gibt auch genügend irische Touristen in Irland. Die Iren feiern gerne und wenn es ein Pub gibt, welches 150 km von zu Hause entfernt liegt, es aber bekannt für eine spitzen Stimmung ist, dann nimmt man den Weg und eine Übernachtung in Kauf. Geräuschsunempfindlich Die...

Read More
Akkreditierter Journalist

Newsletter bestellen

Archive

Kategorien

Kommentare

Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.