Schlagwort: Küste

Clare

Für mich ist die Grafschaft Clare entlang der Westküste Irlands ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Amazon.de Widgets Woran denkt man wenn man an die Grafschaft Clare denkt? Ich schätze mal mit Sicherheit an die Cliffs of Moher, das Burrengebiet, Lisdoonvarna, den Flughafen sowie den Fluss Shannon, Bunratty Castle und und und. Die liebliche Region entlang der Westküste Irlands, gelegen zwischen Kerry und Galway ist eine der verträumtesten Landstriche dieser grünen Insel. Das satte, saftige Grün der Wiesen. Die schroffen Klippen der Küste. Der tobende dunkle und manchmal auch türkise Atlantik. Die endlos vielen Kühe, welche aussehen als seien sie gerade mit Perwoll gewaschen worden. Esel die auf den Weiden vor sich hin grasen. Das ist Clare. Männer mit Vollbart, bekleidet mit gestrickten Wollpullovern und die rothaarigen, mit Sommersprossen versehenen Kinder die herumtollen – das ist das Irland das jeder sucht. Das ist Clare. Wenn man Irland besucht und nicht in der Grafschaft Clare war, dann war man nicht in Irland. Das sind meine Worte. Hier ein paar Höhepunkte der Grafschaft Die Cliffs of Moher Diese Klippen erstrecken sich über eine Länge von etwa acht Kilometern zwischen Doolin und Liscannor. Sie erreichen eine Höhe von bis zu 214 m. Mit über einer Millionen Besucher, gehören die Cliffs of Moher zu den meist besuchten Punkten Irlands. Die Klippen selber sind unter anderem das Ergebnis der gewaltigen Erdplattenverschiebungen, welche vor etwa 450 bis 600...

Read More

Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way mag eine neue Erfindung des irischen Fremdenverkehrsamtes sein, aber es ist ein absoluter Hit. Es gibt viel gute Literatur, wo am meisten die Bilder bestechen. Amazon.de Widgets Der Wild Atlantic Way ist eine 2.500 km Strecke entlang der dramatischsten Küstenabschnitte des westlichen Irlands. Die Strecke führt von der Grafschaft Cork bis in den nördlichsten Zipfel der Grafschaft Donegal (oder umgekehrt). Der Weg wird mit einer weißen zackigen Linie auf blauen Hintergrund ausgewiesen (siehe Beitragsbild). Die raue Küste Irlands ist seit vielen Jahrzehnten ein offenes Geheimnis für Naturliebhaber. Mit der neuen Vermarktung und der offiziellen Ausweisung...

Read More

Wexford – Ort und Grafschaft

Die Grafschaft Die Grafschaft Wexford liegt südlich der Grafschaft Wicklow und ist ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet der Städter aus Dublin. Viele Dubliner unterhalten dort einen Feriensitz. Die Hauptverwaltung der Grafschaft ist die gleichnamige Ortschaft Wexford. Wexford, genau wie Waterford wird von vielen Besuchern Irlands oftmals übersehen. Dabei ist die Ostküste Irlands, von Carnlough bis nach Cork, eine der reizvollsten und gleichzeitig lieblichsten Regionen dieser sonst so rauen Insel. Wexford gehört zusammen mit Waterford und Cork zum sonnigen Südosten Irlands. Für viele Gäste, welche in Irland mit der Fähre ankommen, kommen tatsächlich in der Grafschaft Wexford, nämlich in Rosslare, an....

Read More

Waterford – Ort und Grafschaft

Die Ortschaft Waterford ist ganz offiziell die älteste Stadt Irlands. Bereits im Jahre 917 wurde Waterford von Wikingern als Handelszentrum ausgebaut und befestigt. Mit etwa 47.000 Einwohnern (2011) ist Waterford die fünft größte Stadt der Republik Irlands. Waterford gehört zusammen mit Wexford und Cork zum sonnigen Südosten Irlands. Die Stadt ist ein sehr lebendiges Handelszentrum mit einer meilenweiten Front zum Fluss Suir. Der Mix aus moderner und mittelalterlichen Architektur verleiht Waterford eine ganz besondere Atmosphäre. Sehenswertes Waterford bietet eine ganze Reihe netter Pubs, Cafés und Restaurants. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind vielfältig. Sehenswert ist unter anderem der Reginald Tower. Angeblich...

Read More

Die Ostküste Irlands

Irland ist eine absolute Trauminsel. Jedes Jahr strömen zigtausende Menschen auf die grüne Insel um sie zu erkunden. Wenn man sich allerdings einmal die Zahlen etwas näher anschaut, stellt man schnell fest, dass die überwiegende Mehrheit der Besucher entweder Dublin, oder die Westküste besuchen. Die Ostküste, bzw. die Mitte Irlands wird fast komplett vernachlässigt. Während über die Sommermonate sich die Konvois von Mietwagen und Reisebusse entweder durch Dublin quälen oder in Reih und Glied entlang der Westküste fahren, träumt die wunderschöne Ostküste Irlands vor sich hin. Ein wahres Smaragd, was geradezu darauf wartet entdeckt zu werden. Dabei gibt es entlang der Ostküste so viel zu sehen. Alleine schon die 385 km lange Antrim Coast Road in Nordirland ist eine traumhaft schöne Strecke. Auf der einen Seite tobt der Atlantik, auf der anderen Seite thronen majestätische Steilklippen. Schottland ist teilweise so nah, man hat das Gefühl man könne es berühren. Wenn man sich weiter über Belfast nach Dublin arbeitet, kann man von dort aus wunderschön über den Süden der Grafschaft Dublins nach Wicklow, Wexford, Waterford und Cork fahren. Entlang dieser Strecke gibt es endlos viele Möglichkeiten anzuhalten und atemberaubende landschaftliche Eindrücke zu verinnerlichen. Es ist wie verhext das jedermann/frau unbedingt an die Westküste Irlands muss, wenn der Osten vor sich hin träumt und wie ein Dornröschen nur darauf wartet endlich wach geküsst zu...

Read More

Akkreditierter Journalist

Newsletter bestellen

Archive

Kategorien

Kommentare

Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.