Schlagwort: Kirche

Charles Stewart Parnell

Der ungekrönte König Irlands, wird er oft genannt. Einer der bedeutendsten Politiker Irlands der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wenn man Charles Stewart Parnell kurz umschreibt, hört sich das in etwa so an: “Charles Stewart Parnell war wahrscheinlich der bedeutendste Protestant Irlands der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Als Protestant machte er sich für die Rechte der Katholiken stark. Er forderte Gleichberechtigung auf jeder Ebene – inklusive Landbesitz. Er brachte die irische Sache sogar in die USA. Allerdings wurde sich der ungekrönte König Irlands selbst zum Verhängnis. Er verliebte sich in die Frau eines Parteigenossen. Es kam zu einer handfesten...

Read More

Daniel O’Connell – Befreier der Katholiken

Über 200 Jahre wurden die Katholiken Irlands unterdrückt. Mit dem ausrollen der protestantisch anglikanischen Kirche durch den englischen König Heinrich VIII verlor die katholische Bevölkerung Irlands ihre Menschenrechte. Wenn man sich weigerte sich der neuen Konfession anzunehmen wurde man gesellschaftlich ausgegrenzt. Man durfte über keinerlei Grundbesitz verfügen, konnte keine öffentlichen Ämter ausüben und durfte nicht innerhalb der Stadtmauern Irlands leben. Es ging soweit, dass zeitweise katholische Priester, welche sich dem Verbot widersetzten, durch Kopfgeldjäger gejagt wurden. Mit Daniel O’Connell sollte sich das ändern. Daniel kam aus einem alteingesessenen irischen Hause in Kerry. Durch die englische “Landreform” verlor die katholische...

Read More

Clifden

Clifden ist eine etwas über 2.000 Einwohnern zählende  kleine Ortschaft am Rande Connemaras. Dir Ortschaft ist tatsächlich die Hauptverwaltung der Region. Wenn man bedenkt, dass Connemara wahrscheinlich die Hochburg der irischen Sprache ist, fällt es auf, dass gerade in Clifden es viele Briten gibt. Die Entstehung Heute würde man einen Mann namens John D’Arcy als den Gründer der Ortschaft nennen. D’Arcy lebte ab 1812 im Clifden Castle und sprach oft von einem Hafen und einer dazu gehörenden Ortschaft. Es war sein Traum. Jedoch fehlte John das Geld. Es sollte bis 1820 dauern, bis dieser Traum tatsächlich verwirklicht werden konnte....

Read More

Muttertag

Irland feiert den Muttertag am 4. Sonntag der Fastenzeit. Genau drei Wochen vor Ostern. Obwohl in Irland dieser Tag heutzutage genauso gefeiert wird wie der uns bekannte Muttertag, hat der Muttertag hierzulande andere Hintergründe. Muttertag in Irland ist ursprünglich der “Mothering Day”, oder auch “Tag der Bemutterung”. Wobei der uns bekannte Muttertag auf einen in den USA entstandenen Gedenktag zurückgeht, hat der irische Tag der Bemutterung einen religiösen Hintergrund. Geschichte Während des 16. Jahrhunderts sind die Menschen in Irland zu ihrer Mutterkirche zurückgekehrt. In der Regel war das die Kirche in welcher man getauft worden war, oder die nächste Kathedrale. Dort wurde am 4. Sonntag der Fastenzeit, dem sogenannten Laetare Sonntag (Laetare = freue dich) ein Gottesdienst gefeiert. Der Laetare Sonntag markiert die zweite Hälfte der Fastenzeit und ist ein Fest der Freude. “Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die ihr über sie traurig wart. Saugt euch satt an ihrer tröstenden Brust, trinkt und labt euch an ihrem mütterlichen Reichtum!“ Bedienstete der Herrschaften bekamen an diesem Tag in der Regel einen Tag freigestellt um ihre Mutterkirche aufzusuchen. In der Regel besuchte man diese Gottesdienste mit der eigenen Mutter und anderen Familienmitgliedern. Im 16. Jahrhundert war das oft der einzige Tag wo Familien zusammen treffen konnten, da man oftmals in verschiedenen Regionen arbeitete und neben diesem Tag keine “Urlaubstage”...

Read More

St. Valentinstag

Weltweit gibt es etwa 13 Kirchen, welche behaupten Reliquien des Heiligen Valentin von Terni aufzubewahren. Das irische Karmeliterkloster in Dublin ist einer dieser Orte. Für die meisten Iren steht fest, “dass sind die einzigen wirklichen Reliquien” des St. Valentin. Sankt Valentinstag Die Iren feiern gerne. Ob Weihnachten, Ostern, St. Patrickstag, Geburtstage, Hochzeiten, Beerdigungen und natürlich, am 14. Februar eines jeden Jahres, auch St. Valentinstag. Irland, eine feiernde Nation der Liebenden. St. Valentin wird in Irland in erster Linie als Schutzpatron der Liebenden gesehen. Romantische Ader Irische Männer sind nicht unbedingt für ihre romantische Seite bekannt. Sie tun sich in...

Read More
Akkreditierter Journalist

Newsletter bestellen

Archive

Kategorien

Kommentare

Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.