Kategorie: Islam

Als Moslem im heutigen Irland

Eine Recherche der “Irish Times” hat ergeben, dass junge Moslems im modernen Irland kaum Opfer rassistischer Übergriffe oder Bemerkungen sind. In einem Artikel vom 28. Januar 2017 schreibt Patsy McGarry über fünf junge Sunniten Moslems, welche in Irland aufgewachsen sind und über die Jahre Erfahrungen in der Grundschule, sowie weiterführenden Schule und Universitäten gemacht haben. Geschichte des Islams in Irland Die “Islamic Foundation of Ireland” wurde 1959 von jungen Moslems gegründet. In erster Linie handelte es sich bei den Gründern um Studenten des “Royal College of Surgeons” (Hochschule für Chirurgen) in Dublin. 1976 wurde das erste islamische Zentrum für gesamt Irland...

Read More

Schule ohne kirchliche Taufe?

96% aller Grundschulen werden durch die Schirmherrschaft einer religiösen Einrichtung geführt. Über 90% aller Grundschulen werden aufgrund der mehrheitlich römisch-katholischen Bevölkerung durch die Schirmherrschaft der katholischen Kirche geführt. Nicht nur gibt es in Irland keine Schulpflicht, sondern die Schulen sind momentan auch nicht verpflichtet ein Kind aufzunehmen. Schulen, welche durch eine kirchliche Schirmherrschaft geführt werden, behalten sich das Recht vor, lediglich Kinder ihrer jeweils eigenen Konfession aufzunehmen. Das führt dazu, dass Eltern ihre Kinder taufen lassen, nur um sicher zu stellen, dass die Kinder in der Schule ihrer Gemeinde aufgenommen werden. Der irische Kultusminister, Richard Bruton, möchte dem jetzt ein...

Read More

Anti Pegida Demo artet aus

Heute hat sich Pegida in Irland etabliert. Irland ist somit das 15. Land Europas wo sich diese Gruppierung niedergelassen hat. Am Nachmittag trafen vor dem Hauptpostamt Dublins, auf der O’Connell Street, hunderte von Demonstranten ein um gegen die Etablierung dieser Gruppierung zu demonstrieren. Als einige der Anti Pegida Demonstranten eine Gruppe Menschen als Pegida Mitglieder zu erkennen glaubte, verfolgten sie sie in eine Nebenstraße. Dort verschanzten sich die mutmaßlichen Pegida Mitglieder in einem Laden. Das Motto der Anti Pegida Demonstranten lautete unter anderem “Immigranten Willkommen, Moslems Willkommen, Rassisten RAUS”. Dazu muss ich sagen, dass Irland im Bezug auf die momentane Flüchtlingskrise nicht gerade als Musterknabe...

Read More

Staat und Kirche

Römisch-Katholischer Bauernstaat Die römisch-katholische Konfession wurde in Irland über knapp 200 Jahre lang unterdrückt, stand zeitweise sogar unter Todesstrafe. Es gab Kopfgeldjäger welche Jagd auf katholische Priester machten, welche sich diesen Verboten widersetzten. Als die Iren endlich ihre Freiheit hatten, gründeten sie einen römisch-katholischen Bauernstaat. Jegliche Gesetze mussten der römisch-katholischen Kirche zur Absegnung vorgelegt werden, bevor sie in Kraft treten konnten. Erst mit dem Beitritt in die damalige EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, heutige EU) trennte man Staat und Kirche fein säuberlich. Politik der Erfurcht Allerdings nur auf dem Papier. In den Köpfen der irischen Politiker, bestand dieser Zusammenhang nach wie vor...

Read More

Religion

Religion spielt in Irland auch heute noch eine große Rolle. Wenn Sie einen Iren fragen wie wichtig Religion für ihn/sie ist, werden Sie wahrscheinlich hören “nicht wirklich wichtig”. Tatsache ist, dass 84.12% der Bevölkerung der Republik Irland bei der Volkszählung von 2011 angegeben hat, dass sie sich der römisch-katholischen Konfession bekennen. Tatsache ist auch, dass bis zu 80% (regional unterschiedlich) der römisch-katholischen Bevölkerung regelmäßig zur Messe geht. Es ist eine Tradition. Keine Kirchensteuer Diese Tradition wird von Generation zu Generation weitergegeben. Die Kirche ist mehr als ein Ort der Andacht. Es ist ein Ort der sozialen Kontakte, der Begegnung. Hier...

Read More
Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.