Kategorie: Kultur

Obdachlosigkeit steigt weiter

Seit meinem Beitrag “Obdachlosigkeit gerät außer Kontrolle” hat sich bezüglich der Obdachlosigkeit in Irland viel getan. Allerdings nicht im positiven Sinne. Die Politiker Irlands sind total überfordert. 2013 erklärte die damalige Regierung, das die Regierung dafür sorgen würde, dass es bis 2016 keine Obdachlosigkeit mehr in Irland geben wird. Inzwischen reden wir über fast 9.000 Obdachlose, mit fast 3.500 Kindern, machen sie mehr als ein Drittel dieser Zahl aus. Zwischen September 2016 und September 2017 hat es einen 25%igen Anstieg gegeben. Noch nie, in der Geschichte des irischen Staates, gab es mehr Obdachlosigkeit in Irland (mit Ausnahme der großen...

Read More

Die Iren lieben ihre Feste

Wenn es um Feste geht, sind die Iren unschlagbar. Sie verstehen es zu feiern. Feste werden in Irland rund ums Jahr gefeiert. Das nächste anstehende Fest ist das Dubliner Temple Bar Trad Music Festival  (24. – 28. Januar 2018). Seit 2006 findet dieses Spektakel alljährlich in Dublin statt. Dublin ist nicht die Hauptstadt der irischen Musikszene. Ob Clare, Donegal, Sligo, Waterford, Kilkenny,  Cork, oder Galway, um nur einige Regionen zu nennen – sie sind alle für ihre Musikfeste bekannt. Aber nicht nur Musikfeste bestimmen den Ton. Auch Kunst jeglicher Art wird regelmäßig auf der gesamten Insel gefeiert. Kulinarisch ist...

Read More

Guinness ist gut für Dich…

Guinness ist das meist getrunkene Bier im irischen Pub. “Guinness is good for you”, so heißt eine uralte Werbung des Brauhauses. Tatsächlich ist es so, dass bis vor gar nicht so langer Zeit, ein Blutspender als Dankeschön Guinness geschenkt bekam. Natürlich nach der Blutspende. Diese Tage sind vorbei. Nicht jedes Pub ist ein Guinness Pub Wenn ein irischer Guinness Trinker in ein fremdes Pub kommt, wird er zunächst  analysieren ob er in einem Guinness- oder Lager-Pub ist. Er achtet auf die Gäste am Tresen. Trinkt die überwiegende Mehrheit der Gäste Guinness ist das ein sehr gutes Zeichen. Dies sollte...

Read More

Silvester auf der grünen Insel

Viele mitteleuropäische Gäste sind von den Silvester Feierlichkeiten in Irland enttäuscht. Die Iren nehmen den Jahreswechsel relativ gelassen. Der private Besitz von Krachern oder Raketen ist ein Straftatbestand. Somit gibt es die Ballerei in den Straßen um Mitternacht nicht. Die Iren kennen es nicht anders. Manche der größeren Gemeinden haben ein öffentliches Feuerwerk. In seltenen Fällen sogar zwei. Gegen 18 Uhr für die Kinder und zu Mitternacht für die Erwachsenen. Es gibt allerdings weit mehr Ortschaften, wo es überhaupt kein Feuerwerk gibt. Die meisten Iren verbringen Silvester entweder im Kreise ihrer Familien, oder im Pub. Jüngere Leute laden auch...

Read More

Videoüberwachung auch auf dem Dorf

Seit vielen Jahren werden ganz besonders die größeren Städte wie Dublin, Limerick, Galway und Cork video-überwacht. Für die Iren kein Problem. Im Allgemeinen macht man sich keine Sorgen bezüglich des Datenschutzes. Immerhin werden alle Bürger gleichermaßen überwacht. Es geht um Sicherheit. Für die irischen Behörden steht fest das die Angst vor Straftaten höher ist, als tatsächlich verübte Straftaten. Vielen Touristen fällt auf Anhieb auf, dass in den Städten an jeder Ecke eine Kamera auf sie starrt. Auch mittelgroße Ortschaften, wie Wexford und Waterford wurden bereits video-technisch erschlossen. Jetzt geht es auf die Dörfer. Duleek mit einer Bevölkerung von unter...

Read More
Sitemap
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.