Nach Absprache mit seinem Pfarrgemeinderat hat der römisch katholische Pfarrer Paddy Mooney, von der St. Patrick’s Gemeinde in Glenamady (Grafschaft Galway), entschieden seinen Gemeindemitgliedern die Aschenkreuz Spendung am Aschermittwoch in Form einer Art “Drive-In” Service zu verabreichen.

Die Idee ist, dass der eilige Katholik vor die Kirche fährt, dort durch das heruntergelassene Autofenster die Segnung empfängt und weiterfährt. Die Tatsache das das Kirchengelände über eine Zufahrt verfügt, welche durch ein Tor zum Hauptportal der Kirche führt und dann durch ein anderes Tor das Kirchengelände wieder verlässt ist ideal.

Diese Art Schnell-Segnung soll den doch so beschäftigten Christen des heutigen Irlands die Gelegenheit geben die Aschensegung am “Autoschalter” zu empfangen, ohne das Fahrzeug verlassen zu müssen. Ferner haben die eiligen Gemeindemitglieder auch die Gelegenheit Fürbitten in eine dafür bereitgestellte Kiste zu werfen. Falls unter den Fürbitten auch Geldscheine zu finden sein sollten, würde man dem nichts in den Weg stellen, so der Gemeinderat.

Die Segnung findet am 1. März 2017 zwischen 8 und 9:30 Uhr statt. Alle Katholiken sind willkommen.