Father Anthony “Tony” Flannery, ein katholischer Priester, Schriftsteller und Mitglied der Ordensgemeinschaft “Kongregation des Heiligsten Erlösers” hat trotz eines Verbots des Vatikans, vor Hunderten von Gefolgsleuten eine Messe zelebriert. Der Pfarrer wurde 2012 vom Vatikan suspendiert. Man teilte ihm von Seiten des Vatikans mit, dass er erst dann wieder sein Amt als Priester ausführen darf, wenn er schriftlich öffentlich erklärt das er gegen weibliche Priester ist und auf ganzer Linie der Politik des Vatikans, bezüglich Verhütungsmitteln und Homosexualität, folgt.

Pfarrer Tony Flannery hat seinerzeit für das Reality Magazin geschrieben, welches vom Orden der “Kongregation des Heiligsten Erlösers” veröffentlicht wird. In seinen Artikeln setzte er sich für die Priesterweihe von Frauen, die Benutzung von Verhütungsmitteln und der Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Beziehungen ein.

Die heutige Messe feierte er in einem Gemeindesaal in der Grafschaft Galway. Beim Betreten des Gemeindezentrums wurde er durch einen stehenden Applaus empfangen. Als man ihn fragte ob er nicht befürchte, wie von der “Kongregation der Glaubenslehre” gedroht, dass er exkommuniziert werde, meinte der Geistliche, “ich lasse mich von solchem mittelalterlichen Getue nicht beirren. Es wird Zeit das wir selbst Verantwortung für unseren Glauben übernehmen.” Der Pfarrer denkt nicht das seine Suspendierung in absehbarer Zeit aufgehoben wird.