Ein Urlaub in Irland heißt in der in der Regel, dass man auch schon einmal etwas länger im Fahrzeug sitzt. Wenn man junge Kinder dabei hat, kann dies sehr schnell zu Langeweile führen. Wenn man für den Urlaub die Bedürfnisse der Jüngsten mit einplant und die Kinder ganz genau wissen das auch sie auf ihre Kosten kommen, ist das oft schon die halbe Miete. Irland ist ein äußerst kinderfreundliches Land. Es gibt kaum eine Gemeinde ohne Kinderspielplatz. Auch viele der Badestrände verfügen heutzutage über gute Spielplätze. In vielen Ortschaften gibt es auch Kinderspielhallen, welche in der Regel von Privatfirmen betrieben werden. In diesen Spielzentren wird entsprechend Eintritt verlangt.

Auf Campingplätzen, in Jugendherbergen und in manchen Hotels gibt es ebenfalls Spielplätze. Ansonsten ist man nie zu weit von einem Kinderspielplatz entfernt. Es reicht in der Regel jemanden mit einem Kind nach einem solchen “Playground” zu fragen.