Haydens Farm ist kein Streichelzoo, sondern ein landwirtschaftlicher Betrieb, welcher Fachbesucher und Firmen einlädt um sich entweder über die Landwirtschaft Irlands zu informieren, oder um Belegschaften in Form von Spielen freundschaftlich zu verbinden.

The Orchard Centre, Wicklow

Haydens Farm, oder auch als The Orchard Centre bekannt ist eine Mischung aus Milchviehbetrieb und Erlebniszentrum. Auch Seminare für besuchende Landwirte werden dort geboten. Joe Hayden ist ein sehr vielseitiger Mensch und geht richtig auf, wenn er seine Gastfreundschaft unter Beweis stellt. Die Familie Hayden bewirtschaftet diesen Betrieb seit 140 Jahren. Dieser Umstand ist nicht nur Grund stolz zu sein, sondern dieser Umstand verbirgt auch eine ganz große Portion an Verantwortung.

Milchproduktion für Baileys Sahnewhiskey

Der Betrieb hat sich, aus landwirtschaftlicher Perspektive, ganz der Milchproduktion verschrieben. Haydens Farm produziert in erster Linie Milch für die Herstellung des irischen Sahne-Whiskey Baileys.
Auf 130 ha. Fläche halten Joe und sein Bruder Michael 145 edle Milchkühe. Sie nennen diese “Daisies” auch ihre Töchter.

Milchproduktion ohne Pause

Im Schnitt produziert eine irische Kuh im Jahr (zehn Monate) ca. 5.000 Liter Milch. Normalerweise werden die Milchkühe Irlands zwei Monate im Jahr trockengelegt.
Nicht so die “Töchter” von Joe und Michael. Sie produzieren zwölf Monate im Jahr ca. 8.000 Liter Milch pro Kopf. Das ist für irische Verhältnisse relativ viel. Der Grund, Bailey produziert rund ums Jahr, da können die Kühe keine Auszeit einlegen. Bei der Produktion der Baileys Milch legt man ganz besonders Wert auf hohe Lactosewerte.
Insgesamt gibt es in Irland 38.000 Kühe die ausschließlich Milch für Baileys liefern.
Das sind die edelsten aller edlen Kühe. Denen wird beim melken wahrscheinlich auch klassische Musik vorgespielt.

Erlebniszentrum

Neben dem Milchviehbetrieb, betreibt Joe auch noch ein Erlebniszentrum. Alljährlich kommen viele Belegschaften verschiedener Betriebe, Zweige und Regionen dieser Erde zu ihm. Auf dem Hof betreiben diese Leute dann “Bonding” Aktivitäten.
Ob Pfeil und Bogen schießen, irische Olympiade, Tauziehen, Tontaubenschießen oder Hurling – es werden sehr viele Mannschaftsaktivitäten angeboten, die das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter stärken soll.