Heute Nachmittag um 17:16 Uhr hat der 48-jährige Paul Wells aus dem Norden Dublins den Mord an den 33-jährigen Kenneth O’Brien gestanden. Am 15. Januar wurde im Grand Canal, in der Nähe von Celbrigde ein Koffer mit den Überresten eines männlichen Körpers entdeckt. Einige Tage später wurden mehrere Kilometer entfernt im gleichen Gewässer mehrere Plastiksäcke, mit den restlichen Körperteilen gefunden.

Als der 48-jährige um 17:16 Uhr wegen Mord verhaftet wurde, sagte er “ich habe Kenneth O’Brien getötet, aber nicht mehr.”
Mit anderen Worten streitet Paul Wells die Zerlegung der Leiche ab. Ermordet wurde Kenneth O’Brien wohl in der Wohnung des Täters. Wo jedoch der Körper auf brutalste Weise, mit Hilfe von elektrischen Werkzeugen, zerstückelt wurde, steht noch nicht fest.

Der Täter ist nun zunächst einmal in U-Haft. Es wird erwartet das Paul Wells in den nächsten Tagen eine Entlassung auf Kaution beantragen wird.