Es hängt natürlich ein bisschen von Ihrem Urlaub ab, was genau Sie packen. Ich werde hier ein paar grundsätzliche Sachen erwähnen, welche Sie unbedingt im Gepäck haben sollten. Darüberhinaus werde ich Ihnen noch ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben, über Artikel die Sie nicht unbedingt brauchen, welche aber Sinn ergeben.

Regenjacke

Ente im Regen

Es könnte hin und wieder schauern

Wer hätte das gedacht. Eine Regenjacke in Irland?
Nein, es regnet nicht immer in Irland, aber es schauert immer wieder einmal. Außerdem kann es auch schon einmal kräftig winden. Eine gute Regenjacke dient also nicht nur dazu Sie trocken zu halten, sondern eine gute Regenjacke dient gleichzeitig als Windjacke. Achten Sie darauf das Ihre Regenjacke über eine Kapuze verfügt. Lachen Sie nicht, ich habe mir einmal eine (gar nicht billige) Barbour Regenjacke gekauft und musste feststellen das diese über keine Kapuze verfügte. Die wurde gesondert verkauft.
Sie sparen übrigens Platz im Koffer, wenn Sie Ihren Regenschirm zu Hause “vergessen”. Sie brauchen ihn in Irland nicht. Falls es wirklich regnet und es dazu vielleicht auch noch windig ist, wird Ihnen der Regenschirm entweder wegfliegen oder kaputt gehen.

Sonnenbrille am Strand

Eine Sonnenbrille ist ein MUSS

Sonnenbrille

Eine Sonnenbrille ist ein muss. In Irland scheint die Sonne genauso oft wie es schauert. Wir haben mehr Sonne als Sie denken, im Winter wie im Sommer. Im Winter geht die Sonne zwar gar nicht so richtig auf, steht also während der Sonnenstunden grell am Horizont und blendet Sie dabei ganz böse. Dazu kommt im Winter noch, dass die Straßen oft nass sind. Nasse Straßen und eine tiefstehende Sonne sind keine gute Kombination.

Adapter

Ein irischer Stecker

Ein irischer Stecker

Vergessen Sie nicht einen Adapter mitzubringen. In Irland sind die Steckdosen dreipolig. Sollten Sie bereits einen Adapter für das Vereinigte Königreich gekauft haben, so wird dieser Adapter Ihnen auch in Irland gute Dienste erweisen. Natürlich können Sie einen Adapter in Irland kaufen, oder in manchen Hotels auch ausleihen. Allerdings verleihen immer weniger Hotels Adapter, sie neigen mehr und mehr dazu Ihnen diesen Adapter zu verkaufen. Außerdem glaube ich, sind die Adapter in Irland auch teurer als in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder in Luxemburg.

Festes Schuhwerk

Vielleicht muss ich das ja gar nicht erwähnen, aber festes Schuhwerk ist in Irland eigentlich schon angesagt. Wenn Sie einmal die einzigartig schönen Naturlandschaften Irlands entdecken und Sie fit sind, können Sie nicht anders, als über Stock und Stein das wunderschöne Land zu erkunden. Es gibt in Irland unendlich viele gute Wander- oder auch Spazierwege.

Auch die Städte Irlands, ob Dublin, Cork, Limerick oder Galway laden geradezu ein, sie zu Fuß zu erkunden und sind sehr kompakt.

Humor

Packen Sie eine gute Prise Humor. Die Iren nehmen nichts wirklich ernst. Auch sich selber nicht. Sie können über alles lachen und alles könnte “schlimmer sein” als es ist. Auch wenn ein Ire auf dem Sterbebett liegt, könnte es noch schlimmer sein. Es könnte ja die Tochter oder der Sohn sein.

Geduld

In Irland lebt man nach dem Motto “was Du heute kannst besorgen, dass schaffst Du auch noch übermorgen”. Die Iren haben ungemein viel Zeit. Als der liebe Gott die Zeit schuf, da schuf er sehr viel davon. Es kann Ihnen passieren das Sie einem Ober freundlich zuwinken und dieser winkt Ihnen genauso freundlich zurück. Falls Sie in einer Situation sind, wo nichts mehr zu gehen scheint, dann setzen Sie sich zurück und genießen Sie den Moment. Am Ende wird alles gut. Was auch immer Sie tun, setzen Sie einen Iren nicht unter Druck, sonst geht überhaupt nichts mehr.