Irlands Auslandsbeziehungen werden maßgeblich von Irlands EU Mitgliedschaft beeinflusst. Wobei die bilateralen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich auch von größter Bedeutung sind. Irland ist ein Kleinstaat inmitten der Europäischen Union und hat seit der Unabhängigkeit eine blockfreie Auslandspolitik betrieben. Irland ist somit kein Mitglied der NATO und kann sich auf eine langjährige militärische Neutralität berufen. Laut Aussage der irischen Armee, hat ihre langjährige militärische Neutralität, bei Einsätzen zu Friedensmissionen eine positive Wirkung. Die Iren beteiligen sich seit 1960 (Kongo) bei Friedensmissionen der Vereinten Nationen. Neben dem Kongo, waren und sind weitere wichtige Einsatzgebiete der Iren Zypern, Libanon und Bosnien und Herzegowina.