Hütehund krank gemeldet

Paul Brennan, ein irischer Farmer von der Carlow/Laois Grenze, ist der erste Bauer mit einem fliegenden “Border Collie”. Vor einigen Tagen hatte der Border Collie von Paul Probleme mit einem Bein. Paul war ratlos, er musste seine 150 Schafe bewegen.

Roboter in der Luft

Als begeisterter Hobby-Fotograf besitzt der Landwirt eine Drohne, zum fotografieren und filmen. Er fügt hinzu, dass er mit seiner Drohne verantwortlich umgeht. Er filmt und fotografiert nichts, was er nicht filmen oder fotografieren sollte. Nun ja, nachdem sein Border Collie arbeitsunfähig war, entschied er sich zu versuchen mit seiner Drohne die Schafe zu bewegen. Über die Kamera hatte er natürlich den Vorteil, genau beobachten zu können was für Erfolge er feiern würde.

Er war von dem Ergebnis dieses Experiments so überrascht, dass er den Film auf YouTube veröffentlichte.

Weltweites Interesse

Als ich diesen Beitrag schrieb, hatte es bereits 430.000 Zugriffe gegeben. Das erste Medieninteresse kam übrigens nicht aus Irland, sondern aus den USA und Großbritannien. Paul hat inzwischen mehrere Interviews für die nationale und internationale Presse gegeben. Er scheint der weltweit erste Bauer zu sein, der einen “fliegenden Hütehund” hat. Er hat ihn Shep getauft.

Änderung des Arbeitsverhältnisses

Border Collie treibt eine Schafherde

Border Collies lieben ihre Arbeit

Der krank geschriebene Border Collie wird übrigens nicht arbeitslos werden. Paul überlegt momentan, ihn von fünf auf drei Arbeitstage zu reduzieren. Er soll sich entspannen können. Vielleicht am Pool liegen und ein Pina Colada trinken, oder so.

Die erste Zeitung, die sich übrigens bei Paul Brennan meldete, war das Wallstreet Journal.