Im Jahre 2005 habe ich die irische Staatsangehörigkeit angenommen. Somit bin ich also, strikt gesehen Ire.
Jedoch mit einem Namen wie Wolfgang und einem distinktiven Akzent sehen die Iren mich als Deutscher oder sonstiger Exote. Man hat mich auch schon als Südafrikaner verwechselt.
Wenn ich allerdings in England unterwegs bin, fragen mich die Engländer immer “woher in Irland kommst du?”.

Für die Iren hat ein Mensch die Nationalität seines Geburtslandes. Mit anderen Worten, einmal Deutscher, immer Deutscher.
Mal ganz ehrlich. Mir ist das völlig egal. Ich sage in der Regel entweder “ich bin ein Ire mit deutscher Vergangenheit” oder “ich bin als Deutscher geboren und werde als Ire sterben”.

Deutsche sind beliebt

Mit Sicherheit gibt es auch in Irland Menschen, die Deutsche nicht ausstehen können.
Grundsätzlich haben Deutsche einen sehr guten Stand in der irischen Gesellschaft. Es gibt eine sehr angenehme aber merkwürdige Sympathie zueinander untermalt mit gegenseitigen Respekt.

Die Iren sind locker

Die Deutschen lieben den irischen Humor und die Tatsache das die Iren nichts zu ernst nehmen, inklusive sich selber.

Bauch eines Ryanair Flugzeuges "Du schlägst niemals die Iren"

Bauch eines Ryanair Flugzeuges “Du schlägst niemals die Iren”

Deutsche z. B. sind grundsätzlich pünktlich. Das kann man nicht über die Iren sagen. Ich versuche z. B. immer pünktlich zu sein. Das

 

hat man mir in die Wiege gelegt. Meine irischen Freunde und Kollegen finden das lustig und sagen oft “warum bist du eigentlich immer pünktlich? Es ist doch eh keiner da”.

Deutsche die lange genug in Irland gelebt haben, sind oft in der Lage diese irische Lebensauffassung zu übernehmen.

Deutscher Humor

Iren auf der anderen Seite schätzen deutsche Effizienz und wissen das sie sich auf ihr deutsches Gegenüber verlassen können.
Iren ahmen gerne den deutschen Akzent nach und machen sich gerne über den “fehlenden Humor der Deutschen” lustig.

kopfloser Junge

Deutscher Humor hat was

Tatsächlich sind die Deutschen sehr humorvoll. Wem sage ich das?
Ich denke das in erster Linie der doch sehr trocken herüber kommende deutsche Akzent deutschen Humor für das irische Ohr erstickt.
Humor ist wichtig für Deutsche. Deutsche, aber auch Ausländer die Deutsche kennen, oder in Deutschland gelebt haben, wissen das zu schätzen.

Irland ist nicht Großbritannien

Viele Jahre habe ich in Großbritannien gelebt.
Die Briten haben immer sehr viel Wert gelegt, bei jeder Gelegenheit den 2. Weltkrieg zur Sprache zu bringen.
Für Deutsche ist dieses Thema sehr delikat. Sie sind sich sehr bewusst über ihre Geschichte – über die Geschichte ihrer Eltern und Großeltern.
Das dritte Reich ist ein kleiner Teil einer langen, größtenteils großartigen Geschichte, des heutigen Deutschlands.
Meines Erachtens haben Deutsche grundsätzlich kein Problem sich mit Menschen über dieses Thema zu unterhalten.
Jedoch diese ständige, unsachgemäße Stichelei die ich in Großbritannien erlebt habe ist einfach nur störend.
Dazu muss ich sagen, dass ich in den 80ern in England lebte. Vielleicht hat sich das inzwischen geändert.

In Irland hatte ich in den 15 Jahren die ich hier jetzt fest lebe, einen ganz konkreten Bezug auf das dritte Reich erlebt und das kam von einem in Irland lebenden Briten.
In der Regel erfährt man diese Anspielungen nicht von Iren.

 Essen in Irland

Aus deutscher Perspektive haben die Iren eine qualitativ hochwertige Küche.
Natürlich kann man in Irland auch schlecht essen, aber das kann man überall. Ganz besonders wenn man auf Junk Food steht.
Für deutsche Geschmacksknospen ist irisches Essen oft “untergewürzt”. Das liegt daran, dass Iren beim kochen selten Salz hinzufügen.
Für irischen Geschmack hingegen, ist die deutsche Küche oft versalzen – da die Iren gesalzenes Essen serviert bekommen, worauf sie keinen Einfluss haben.

Top Qualität – doch teuer

Die Qualität des Essens war nicht immer auf dem heutigen Niveau. Über die vergangenen 15 Jahre gab es einen großen Trend der Qualitätsverbesserung und das hat man beibehalten.
Die qualitative Verbesserung der irischen Küche hat mit Sicherheit mit der enormen Reisefreudigkeit der Iren zu tun.
Wie auch immer. Ausgehen ist in Irland sehr teuer.
Wenn ich in Deutschland bin, esse und trinke ich auf dem gleichen Niveau zu Deutschland, doch stelle oft fest das ich in Deutschland für das Essen, samt Getränke, das bezahle, was ich in Irland gerade mal für die Getränke bezahlt hätte.

Mach mit

Es würde mich sehr freuen von anderen Deutschen zu hören die in Irland leben.
Gleichermaßen wäre es interessant von Iren zu hören die in Deutschland, oder dem deutschsprachigen europäischen Raum, leben.

In Irland sagen wir “sharing is caring”.