Heißer Whiskey (Hot Whiskey) ist in Irland besonders an stürmigen Wintertagen sehr beliebt. Man macht es sich vor einem offenen Feuer gemütlich, lauscht dem Knistern des Holzes und genießt einen guten heißen Whiskey.
Auch als Medizin gilt dieses Getränk. „Ein heißer Whiskey und ab ins Bett”, heißt das Rezept des Hausarztes nicht selten.

In der Regel trinken Sie einen heißen Whiskey zur Vorsorge, gegen eine mögliche Erkältung. Sie trinken allerdings ganz besonders auch während einer Erkältung, zum auskurieren, heißen Whiskey. Nicht minder wichtig ist das trinken des heißen Whiskeys auch zur Nachsorge.

Zutaten zum Heißen Whiskey (Hot Whiskey)

Heißes, nicht mehr kochendes Wasser
1-2 TL brauner Zucker (nach Belieben)
1 übliche Einheit irischen Whiskey (35,5ml)
1 Scheibe Zitrone
Ganze Gewürznelken

Braunen Zucker sollte man wegen der Farbe benutzen. Ein heißer Whiskey welcher mit braunen Zucker zubereitet wurde sieht viel besser aus. Sollten Sie keinen braunen Zucker zur Hand haben, können Sie natürlich auch weißen Zucker oder gar Honig verwenden.

Zubereitung:

Wärmen Sie das Whiskeyglas an.
Fügen Sie den Zucker hinzu.
Gießen Sie einen Schuss irischen Whiskey in das Glas
Füllen Sie das Glas bis etwas über die Hälfte mit heißem, aber nicht mehr kochenden Wasser.
Spicken Sie die Zitrone mit den Gewürznelken und setzen Sie diese auf das Getränk.
Sofort genießen.