Sind Sie jemals in den Straßen Ihres Ortes unterwegs gewesen, haben Bettler gesehen und sich gewundert, was die wohl am Tag so einnehmen?

Nun, ich schon. Schon oft bin ich durch die Straßen Deutschlands oder Irlands gegangen und habe mich gefragt, was die Menschen dazu bringt zu betteln. Was bringt die Menschen dazu ihren Stolz beiseite zu legen? Um wieviel Geld geht es hier eigentlich? Warum stiften manche Eltern ihre Kinder zum Betteln an?

Fünf Tage lang war ich „verdeckt” unterwegs. Ich bettelte für fünf Tage an fünf verschiedenen Orten und war sehr überrascht über die Freundlichkeit die mir entgegen gebracht wurde.

Machen Sie es sich gemütlich und lesen Sie auf den folgenden Seiten die Berichte, die ich während meiner Betteltour geschrieben habe.

Alle Gelder die ich während dieses Projektes erbettelt habe, sind der Simon Community zugute gekommen. Logo der Simon CommunityDie Simon Community ist ein Obdachlosen Verein. Sie unterhalten Suppenküchen und bieten obdachlosen Menschenin ganz Irland Übernachtungsmöglichkeiten.

Eine Tabelle die das erbettelte Geld und die jeweiligen Orte darstellt

Erbetteltes Geld

Weiter geht es mit:

Tag 1 und 2
Tag 3 und 4
Tag 5