Mitte des 17. Jahrhundert. Es tut sich wieder etwas in England. Oliver Cromwell, ein Puritaner ohne gleichen, stürzt das englische Königshaus und ruft die Republik England aus.

Cromwell ging die Kirchenreform nicht weit genug. Die anglikanische Kirche hat an vielen Ritualen und Gebräuchen der römisch-katholischen Kirche festgehalten. Sie stufen sich zwar als protestantische Kirche ein, sehen sich aber auch als die einzigen wirklichen Katholiken. Sie haben sich in erster Linie vom Papst gelöst.

Die Truppen von Oliver Cromwell wüteten auf den britischen Inseln. Sie raubten den Kirchen die Dächer, sie verwandelten Kathedralen in Pferdeställe. Sie benutzten Taufbecken als Pferdetränken.
In Irland sagt man auch, daß Oliver Cromwell der größte Terrorist war der jemals Fuß auf irischen Boden gesetzt hat.