Zwischen den Jahren 1594 und 1603 tobte in Irland der 9-jährige Krieg. Die Chieftains (Oberhäupte) der irischen Clans erhoben sich gegen die englische Krone.

Porträt von Hugh O'Neill

Hugh O’Neill, Anführer der gälischen Chieftains

Die Schlacht wurde auf der gesamten Insel ausgetragen, wobei sich der Schwerpunkt der Kämpfe in der nördlichen Provinz Ulster befanden.

Die Engländer hatten bis zu 18.000 Soldaten in Irland stationiert. Es war die größte militärische Operation unter der Herrschaft von Königin Elisabeth I. Zum Vergleich – während es 80-jährigen Krieges unterstützten die Engländer die Niederländer mit nie mehr als 12.000 Soldaten.

Während des neunjährigen Konflikts verloren 130.000 Menschen ihr Leben.
Auf der irischen Seite waren es etwa 100.000 Verluste, wobei die meisten durch Hungersnöte umkamen und auf englischer Seite zählte man etwa 30.000 Verluste, wobei hier die meisten an Seuchen verendeten.

Die Iren schafften es die Spanier als ihre Verbündeten zu gewinnen. Im Jahre 1601 landeten 3.500 Spanier in Kinsale. Kinsale liegt äußersten Süden der Insel und war eine Hochburg der britischen Besatzung.
Gleichzeitig gelang es den Iren sich vom Norden nach Kinsale vorzuarbeiten.
Die Spanier und die Iren schafften es die Engländer einzuklemmen. Die Engländer erlitten in Kinsale große Verluste, die Lebensmittelvorräte der Engländer waren sehr knapp.
Entgegen Absprachen zwischen den irischen Clans, brach Hugh Roe O’Donnell aus und attackierte die Engländer. Die Engländer mögen nicht viel zu Essen gehabt haben, aber waren bestens bewaffnet und hatten genügend Munition. Es war ein leichtes Spiel für sie sich gegen die Iren durchzusetzen. Sie befreiten sich.
Nach dieser Niederlage der Iren, kapitulierten die Spanier.
Letztendlich verließen die irischen Grafen Irland und versuchten in Europa erneut Verbündete zu finden, doch ohne Erfolg.

Die englische Krone konfiszierte die Ländereien der geflohenen Iren und besiedelten diese mit hauptsächlich schottischen, aber auch englischen Protestanten. Die Besiedelung von Ulster.