Irland ist politisch müde. Ausgelaugt. Krank.

Jahrzehntelange Korruption hat mitunter dazu geführt das das Land in den Ruin getrieben wurde.
Fianna Fáil, die Republikaner, wie sie sich nennen hat das Vertrauen welches sie über Jahrzehnte von ihren treuen Wählern geschenkt bekommen haben, mißbraucht. Getreten haben sie es.

Fine Gael, der große Koalitionspartner der momentanen Regierung scheint die Politik der letzten Regierung fortzusetzen. Vetternwirtschaft, Lügen und Hochnäsigkeit muten sie den Iren zu.

Die Iren sind es leid

Am 2. Januar hat Lucinda Creighton sich an das irische Volk gewandt und erklärt “ich gründe eine neue Partei, macht mit”.
Das Projekt nannte sie “Reboot Ireland“. Dies ist nicht der Name der Partei, es ist der Name des Projektes, welches zur Parteigründung führen soll. Die angehende Partei hat keinerlei Agenda. Ich habe mich bei Reboot Ireland gemeldet um zu sehen was es damit genau auf sich hat.

Zunächst einmal haben sie mir ein Email geschickt und mich gefragt ob ich mir eine Kandidatur vorstellen kann. Das ist natürlich eine schwierige Frage, ganz besonders wenn es keine politische Linie gibt mit der man sich identifizieren kann.

Irische Politiker haben kein Gewissen

Der Plan ist, eine Partei zu gründen, wie sie die Iren noch nie gesehen haben. Die bestehenden Parteien verfügen über sogenannte “Party Whips”. Party Whips sind dafür zuständig das die Parteimitglieder alle nach der gleichen Pfeife tanzen. Politiker in Irland haben kein Gewissen. Oder besser, sie haben ein Gewissen, müssen es aber zu Hause lassen. Als Mitglied einer etablierten irischen Partei muss man die vorgegebene Linie der Partei zu 100% vertreten, oder man muß gehen.

Die neue Partei soll keinen Party Whip haben. Die Mitglieder dieser neuen Partei sollen mit ihrem Gewissen Politik betreiben. Die politische Linie dieser neuen Vereinigung soll dynamisch sein und von den Mitgliedern bestimmt werden.

Es herrscht Aufbruchstimmung

Seit dem 2. Januar haben sich über 3.000 Menschen gemeldet, die bei der Gestaltung der neuen Partei mitwirken wollen.

Momentan finden im ganzen Land Treffen statt, wo Gefolgsleute die politische Linie der neuen Partei mit Ideen inspirieren soll.

Ich nehme an zwei dieser Treffen teil. Einmal am 7. und dann am 11. Februar und werde berichten was es damit auf sich hat.